| 
© Nattanan Kanchanaprat, Bild von pixabay
Wann anfangen, wenn nicht jetzt? Regional ernähren oder dem globalen Handel das Geld in den Rachen werfen. Es ist unsere Entscheidung.
© Peter H, Bild von pixabay
Die Folgen der industriellen Landwirtschaft sind unübersehbar. Als Rechtfertigung wird immer wieder der globale Hunger beschworen.
© skeeze, Bild von pixabay
Es gibt viele Alternativen, nicht nur der eigene Garten, Bauernmäkte, Milchautomaten. Aber wie oft wissen wir nichts vom Wann und Wo.
Screenshot Map-Suche im Umkreis
Die Kartensuche im Umkreis bietet einen schnellen Zugriff auf die gesuchten Informationen. Aber hier brauchen wir Deine Mithilfe.
© diapicard, Bild von pixabay
Warum nicht zeitversetzt tauschen? Der Eine hat Rhabarber im Frühjahr, der Andere Rote Beete im Herbst.
© Norbert Herrmann
Wann und wo steht die Obstpresse zum nächsten Termin? Wo gibt es den den nächsten Markt. Wann und wo gibt es das nächste Schlachtfest.
© PublicDomainImages, Bild von pixabay
Warum keinen einheimischen Fisch essen? Ist es nicht genug, mit der Überfischung der Meere, der Plastik-Vermüllung, der Verschmutzung durch die Industrie-Schiffe ...?
© VIVIANE MONCONDUIT, Bild von pixabay
Ja. Wir essen zu viel Fleisch und ja, es ist unerträglich, wie barbarisch die meisten Groüßunternehmen mit den Tieren umgehen. Was ist die Alternative?
© Alexas_Fotos, Bild von pixabay
Es ist bequem, für den Braten in den nächsten Supermarkt zu gehen. Aber wer kennt das nicht. Das Fleisch wird angebraten und verliert erst einmal jede Menge Wasser. Alternativen?